visual

Wirtschafts- und Arbeitsministerin Hoffmeister-Kraut war zu Gast

09.04.2018:
Die Baden-Württembergische Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau, Dr. Hoffmeister-Kraut, war am 9. April in Tauberbischofsheim zu Gast.

Die Baden-Württembergische Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau, Dr. Hoffmeister-Kraut, war am 9. April in Tauberbischofsheim zu Gast.

Gemeinsam mit Bürgermeister Wolfgang Vockel und Vertretern der Politik besichtigte sie das Konversionsgelände Laurentiusberg und ließ sich dort die aktuellen Fortschritte und Pläne erläutern. Sie zeigte sich erfreut über den Erfolg des neuen Stadtteils und versprach, die Stadt bei ihrem Antrag auf weitere Fördermittel zu unterstützen.

Das private Interesse in Form von Kauf und Modernisierung alter Kasernengebäude zur gewerblichen Nutzung, aber auch für Wohnnutzung ist noch nicht erloschen. Aktuell wurden für zwei Vorhaben Modernisierungsvereinbarungen abgeschlossen. Hierbei handelt es sich um eine umfassende Modernisierung mit dem Schwerpunkt der energetischen Verbesserung sowie um eine Umnutzung zu gewerblichen Zwecken als Büro- und Ausstellungsflächen mit der Aufstockung des Dachgeschosses zur Wohnnutzung.

Ein weiteres Objekt strebt eine umfassende Modernisierung mit dem Schwerpunkt der energetischen Verbesserung an sowie um eine Umnutzung zu gewerblichen Zwecken als Büro- und Lagerflächen und als Boardinghouse.

In den letzten Monaten wurde ein privates Gebäude rückgebaut, um dort ein 7-geschossiges Büro- und Veranstaltungsgebäude zu errichten.

Für drei Gebäude liegen Konzepte von Interessenten vor, diese zu Miet- und Eigentumswohnungen umzunutzen bzw. zu sanieren. Auf der Fläche um das ehemalige Casino soll ein Hotel entstehen.

Die Stadt selbst erschließt derzeit auf den ehemaligen Sportplätzen ein Baugebiet mit 35 Bauplätzen für Einfamilienhäuser und Geschosswohnungsbau. Zudem bricht die Stadt drei Unterkunftsgebäude im Eingangsbereich des Laurentiusberges ab, um hier Freiflächen für neue Nutzungsmöglichkeiten anbieten zu können.

Die aktuelle Finanzplanung geht unter Berücksichtigung der sanierungsbedingten Einnahmen aus dem Erlös durch Grundstücksveräußerungen von einem Bedarf von ca. 6,1 Mio. € aus. Der derzeit noch zur Verfügung stehende Förderrahmen liegt bei 1,9 Mio. €. Er reicht nicht aus, diese beschriebenen teils konkreten Projekte finanziell stemmen zu können. Es ist eine Aufstockung von ca. 4,2 Mio. € bzw. eine weitere Finanzhilfe von ca. 2,9 € erforderlich. Für das Jahr 2019 wird deshalb ein Aufstockungsantrag gestellt. Gleichzeitig wird die Verlängerung des Bewilligungszeitraums angestrebt.

Ihre Vorteile
  • Vielfältige Ansiedlungsvarianten möglich
  • Lage im Sanierungsgebiet
  • Direkt angrenzende Optionsflächenbindung
  • Standort mit hervorragender Anbindung
  • Beste Voraussetzungen für die Ansiedlung von Firmen

Hier erfahren Sie mehr über die Vorteile

Ihre Ansprechpartner

Barbara Kuhn

Telefon: 09341/803-50
E-Mail

 

Sabine Oberst

Telefon: 09341/803-67
E-Mail

 

Stadt Tauberbischofsheim